SV Rotation Weissenborn Handball
 

Herzlich Willkommen


Der SV Rotation Weißenborn ist ein traditionsreicher Verein, der im Jahre 2009 sein 125-jähriges Jubiläum feierte. Die Abteilung Handball ist die größte Sektion des Vereins und kann in allen Altersklassen auf einen vielversprechenden Nachwuchs bauen. Im Jahr 2012 konnten wir auf 90 Jahre Handball in Weissenborn zurückschauen. Sucht auch ihr einen Handballverein, der familiär, erfolgreich und mit viel Spaß am Sport arbeitet, dann meldet euch. Die Ansprechpartner findet ihr bei den jeweiligen Mannschaften.


Vereinsleben

Highlight zur Saisonvorbereitung für unseren Nachwuchs

Sponsorentreffen


Am Wochenende 20./21.8. hatte die Abteilung Handball mit Ihren Nachwuchstrainern ein Trainingslager der besonderen Art auf die Beine gestellt. Der langjährige Frauen-Bundesligatrainer und ehemalige Frauen-Nationaltrainer Dago Leukefeld machte mit seinem Handball-Camp in Weißenborn Station. Getreu seinem Motto „We like Handball“ hatten die Kinder der weiblichen und männlichen Jugend (D, C, B) tolle Trainingseinheiten. Mit einem sehr gut strukturierten Ablauf und dem steten Wechsel zwischen Theorie und Praxis haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer viel dazu gelernt und ausprobiert. Die gelungene Mischung aus ernsthaften, konzentrierten Übungen und den teilweise sehr lustigen Erläuterungen dazu haben bei allen ein positives und zufriedenes Gesamtbild erzeugt. Zudem nahmen Dago und sein Co sich Zeit, mit den Trainern zu fachsimpeln und gaben hilfreiche Tipps für weitere Übungseinheiten.

Die Abteilungsleitung freut sich über die durchweg positiven Feedbacks und wünscht allen Aktiven eine erfolgreiche und verletzungsfreie Saison.

Frauen und Männer mitten in der Saisonvorbereitung

Die Verbandsliga-Handballerinnen des SV Rotation Weißenborn haben bei ihrer kurzen Wettkampfreise nach Polen einmal gewonnen und verloren. Gegen Katowice setzten sich die Weißenbornerinnen sogar 27:19 durch. "Obwohl wir das Spiel am anstrengenden Anreisetag absolviert haben, hat die Mannschaft in dieser Partie gut ausgesehen. Mit der Leistung war ich zufrieden", sagte Rotation-Trainerin Kornelia Kowalczyk. Die zweite Begegnung gegen Zgoda Ruda Slaska-Bielszowice ging dagegen mit 27:33 verloren. In der ersten Halbzeit gestaltete sich das Geschehen offen, doch nach Wiederanpfiff lief es bei Rotation nicht mehr. "Wir haben schlecht geworfen, zudem ließ die Kraft spürbar nach", sagte die Weißenborner Übungsleiterin, die zudem den Gegner stärker einstufte als Katowice. Doch insgesamt sei der dreitägige Tripp nach Polen sehr erfolgreich gewesen: "Es hat sich auch niemand verletzt, dass war auch sehr wichtig", so Kornelia Kowalczyk. Gestern gab sie ihren Spielerinnen frei, morgen und Freitag wird wieder planmäßig trainiert. Am Wochenende wartet mit der Sachsenpokal-Partie bei Neudorf/ Döbeln II das erste Pflichtspiel. "Dort wollen wir natürlich gewinnen", so die Trainerin. (kbe)
Freie Presse vom 23.08.2016

Die Handballer des SV Rotation Weißenborn sind in die heiße Phase der Saisonvorbereitung gestartet. Neben den zwei Trainingseinheiten pro Woche standen auch schon die ersten Testspiele an. So absolvierte der Vorjahresvierte der Bezirksliga Chemnitz bereits ein Spiel beim VfL Waldheim (Verbandsliga), das souverän mit 31:19 gewonnen werden konnte. Laut Trainer Jens Peschke konnten alle Spieler überzeugen. Beim zweiten Test gegen die SG Kurort Hartha in eigener Halle sah dies schon etwas anders aus. Während Rotation in der ersten Spielhälfte noch eine gute Partie hinlegte, war der weitere Verlauf von vielen Fehlern bestimmt. Das knappe Ergebnis von 23:21 war dann eher nebensächlich, so der Rotation-Trainer.
Am Freitag den 13.08. konnten sich die Rotation-Männer in einem Testspiel ein 31:31 gegen die HSG Freiberg II und damit gegen ihren bisherigen Teamkollegen Erik Müller erkämpfen. Er spielte bis zum Sommer in der A-Jugend und auch bei den Männern des SV Rotation. Zudem kehrt Andreas Bothe zu seinem Heimatverein nach Celle zurück. Dafür rückt Alex Rupprecht aus der zweiten Mannschaft der Weißenborner auf. Jens Peschke hofft zudem, dass die Langzeitverletzten Gert Bartzsch und Stefan Müller bald wieder ins Training einsteigen können. Aufgrund der angespannten Personalsituation geht der Rotation-Trainer nicht davon aus, dass in dieser Saison mehr als ein Mittelfeldplatz drin ist. Den letzten Schliff holt sich Rotation Anfang September im Trainingslager auf dem Rabenberg. (olsc)
Freie Presse vom 09.08.2016

Downloads

 Einwilligungserklärung für die Veröffentlichung von Mitgliederdaten

 Datenschutzerklärung

 Fahrtkostenabrechnung

 Aufnahmeantrag

 Beitragsordnung

 Satzung

 Schadenmeldung bei KFZ-Schäden

 Schadenmeldung bei Sportunfall

 Schadenmeldung bei Haftpflichtschäden

 Abmeldung







# SV Rotation Weissenborn e.V. | Frauensteiner Str. 4 | 09600 Weissenborn #
# SV Rotation Weissenborn e.V. | Frauensteiner Str. 4 | 09600 Weissenborn #